Aufwind. Tagebuch für Strategen und gegen Corona. 19

DAS MEDITATIVE IM MANAGEMENT. Gibt’s das? Wir schrieben jüngst über Flow, eine Balance, die aus dem Herzen kommt, wenn Gleichklang erzielt wird. Versuchen Sie im Flow zu führen, und Sie werden´s verspüren. Das Meditative kommt von selber.

DER LANGE ATEM. Gutes effektives Management braucht Ausdauer und diese lange Luft. Das ist nichts für Sprinter, die nur kurzzeitig Höchstleistungen bringen. Und dann eine Sauerstoffschuld eingehen und hyperventilieren. Auch darauf prüfen wir agile Methoden. Ob Sie die Chance haben, effektive Resultate zu erzielen.

DIE KURZE LEINE. Lange Leinen in Führungssituationen sind Ausdruck von Vertrauen. Diese kurz zu nehmen, kann zweckmäßig sein, wenn im Vorhinein abgesprochen. Seit Jahrzehnten hab ich´s immer so beherzigt: Bei Ergebnis- oder massiven Kulturabweichungen kurz.

DAS ZEN DER KUH. Das Kauen des Grases einer Kuh wirkt schon beruhigend auf mich, wenn ich auf der Alm bei einer Kuhweide mit dem Bike vorbeitrete. Richtig zenmedidativ. Und so nehm ich mir Zeit und schau zu. Und komme ins Kontemplieren.