Aufwind. Tagebuch für Strategen und gegen Corona. 29

RE-START. Muss man als Sportler verletzungsbedingt mal eine Zwangspause einlegen, ist der Wiedereinstieg meist hart. Unsicherheit, ob der Start funktioniert. Hat sich der Mitbewerb verändert, ist er gar enteilt? Hier ist Ruhe und Sicherheit gefragt, die aus der Erfahrung kommt. Selbstsicherheit.

BOOST. Was wir jetzt brauchen ist ein richtiger Boost. Aber der will noch nicht so recht kommen. Die schrittweise Lockerungen der Corona-Maßnahmen lassen keine Beschleunigung von Null auf Hundert zu. Kreative arbeiten am Boost und setzen ebensolche Maßnahmen.

GEDULD. Schritt für Schritt zurückfinden zur Normalität ist angesagt. So müssen wir wohl neben der fast schon „abgedroschenen“ Achtsamkeit nun auch wieder lernen, uns in Geduld zu üben. Der Salzburger Philosoph Leopold Kohr prägte die kleinen Schritte, wir den geduldigen Umgang damit.

VORFREUDE. Die bekanntlich schönste Freude. Freuen wir uns darauf, in die Normalität zurückzukehren. Und auf dem Weg dorthin lassen sich neue Ideen und Alternativen entwickeln. Wir glauben, dass diese oft besser als Altgewohnte sind. Werfen wir alten Ballast über Board. Natürlich wohlüberlegt.