Aufwind. Tagebuch für Strategen und gegen Corona. 25

MERGERS. Transaktionen nehmen in späten Phasen von Krisen zu. Darauf sollten wir vorbereitet sein. Denn erfolgreiche Unternehmen wachsen organisch und anorganisch. Eine Chance nicht nur für die Großen der Welt. Aber zwei von drei Transaktionen bringen deren Wert nicht ins Ziel. Weil gute Begleiter fehlen.

INTEGRATIONS. Der Hauptgrund eines M&A Fiaskos ist schlechte Performance in der Post-Merger-Integration. Aus der Integrationsbegleitung filtern wir vier Erfolgsfaktoren heraus: Konsequente Synergieverfolgung, enge Zeitleiste, behutsame Kultureinsteuerung und strikte Governance.

SPEED. Integrationen starten wir schon beim Signing. Langatmige Integrationen erzeugen Frustrationen in den Projektteams. Oft reichen sechs Monate aus. Und stets ist die IT, ob deren Prozesskenntnis, der Schlüsselintegrator. Zumeist auch deren Ressourcen der Bremsklotz.

CULTURE. Change Management, das auf Kulturanpassungen abzielt, ist in deren adhoc Auswirkungen schwer einschätzbar. Oft reicht es, Kulturunterschiede bewusst zu machen, und als Qualität zu belassen. Wir setzen wenige, aber knackige Impulse und tracken über sounding boards und digitale Messungen in Großgruppen.